Sind Füller in Zeiten von Laptop, PC, PDA, Smartphone etc ein Relikt der Zeit, oder auch heute noch modern?

Der Füller ist ein mittlerweile sehr altes Schreibgerät und wird durch moderne Schreibgeräte immer weiter verdrängt.

Das heißt aber nicht, dass ein Füller nicht auch heute noch hochaktuell ist.

So lernen Kinder in der Schule weiterhin mit einem Schreiblernfüller zu schreiben.

Dies sollte auch so sein, denn das Schreiben mit einem Füller ist weitaus schwerer, als mit Bleistift oder ähnlichem.

Die Füller finden sich aber natürlich nicht nur bei Kindern in der Schule wieder.

Viele Menschen nutzen den Füller gerne als Ersatz zu Kugelschreibern, da ein Kugelschreiber einfach nicht die Eleganz eines Füllers erreichen kann.

Einzig wenn man Dokumente unterschreiben möchte, muss man darauf achten, dokumentenechte Tinte zu verwenden. Kugelschreiber sind im Gegensatz zu Füllern nämlich immer dokumentenecht, Füllertinte jedoch nicht.

Da es auch bei Füllern Unterschiede zwischen den verschiedenen Modellen gibt, empfehle ich, verschiedene Füller Tests zu lesen, bevor man sich für ein Modell entscheidet.

Oft an Modellen kritisiert wird die Feder, der Griff und noch viele andere Dinge.

Aus diesem Grund: Unbedingt die Tests und Bewertungen lesen! Eine Feder kann kratzen, der Schaft schlecht in der Hand liegen und das Gewinde der Verbindung schnell brechen.

Wer dann endlich einen guten Füller Zuhause hat, sollte sich natürlich auch entsprechend darum kümmern und ihn regelmäßig pflegen.

Ein gepflegter Füller bleibt länger sauber, schreibt länger schön und ihr braucht vor allem bei guter Pflege in eurem Leben wohl keinen zweiten mehr.

Etwas mehr ausgeben kann sich in diesem Fall also durchaus lohnen!